Deutsch als Fremdsprache lernen

| Deutsch als Fremdsprache lernen | Einstufungstest: Deutsch | Sprachenlernen24 | Impressum |
 

Den Herbst in Deutschland erleben:
Bräuche und Feiertage von September bis November


 
von Magdalena Schwojer

 
Für welches Niveau ist dieser Blogartikel geschrieben?
Dieser Artikel zum Thema „Den Herbst in Deutschland erleben: Bräuche und Feiertage von September bis November“, richtet sich an alle, die Deutsch auf dem Niveau B1 lernen.

Die Tage werden immer kürzer, es wird langsam kühler und die Blätter beginnen sich bunt zu verfärben. Dies alles sind untrügliche Zeichen dafür, dass der Sommer vorbei ist.
Aber seien Sie unbesorgt, denn der Herbst ist eine wunderschöne Jahreszeit, gerade wenn Sie ihn in Deutschland verbringen. Um den Herbst in vollen Zügen genießen können, haben wir die wichtigsten Bräuche und Feiertage von September bis November für Sie zusammengefasst. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels!

September - Der Herbstanfang in Deutschland

Gedicht "Septembermorgen" von Eduard Mörike

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

Auf in die Natur

Hurra der Herbst ist da! Die heißen Sommertage sind vorbei und das Wetter ist nun ideal geeignet um sich draußen an der frischen Luft zu bewegen. In Deutschland sind Wandern und Bergsteigen sehr beliebte Hobbys im Herbst, die Ihnen bestimmt auch gut gefallen werden.

Genießen Sie die herbstlichen Sonnenstrahlen, die im flachen Winkel auf die Erde treffen, während unter Ihren Füßen das verfärbte Laub raschelt. Diese noch sehr warmen, „goldenen“ Herbsttage nennt man in Deutschland auch „Altweibersommer“. Dies hat übrigens nicht mit „Weibern“ (altes deutsches Wort für „Frauen“) zu tun, sondern spielt auf die vielen Spinnweben an, in denen die Tautropfen hängen bleiben und von der Sonne zum Glitzern gebracht werden.

Der Herbst ist die Zeit der Pilze in Deutschland – überall in den Wäldern und auf Wiesen wachsen Pilze und warten darauf gefunden zu werden. Wenn Sie auch Lust haben Pilze suchen zu gehen, dann informieren Sie sich bitte vorher, da in Deutschland auch ungenießbare und giftige Pilze wachsen, die Sie auf gar keinen Fall essen sollen.

Wesentlich ungefährlicher ist es die ersten Kastanien vom Boden aufzulesen, die nun vielerorts von den Bäumen fallen. Diese sind zwar nicht essbar, sehen aber schön aus und eignen sich gut als Deko- und Bastelmaterial. Vor allem die Kinder lieben es, aus Kastanien und Zahnstochern lustige kleine Männchen zu basteln.

Schulanfang in den deutschen Bundesländern

Die Natur baut ab und bereitet sich auf ihre Winterpause vor, während sich die deutschen Kindergärten, Schulen und Universitäten wieder mit Leben füllen. Beachten Sie dabei, dass der Schulstart in Deutschland von Bundesland zu Bundesland verschieden ist. Und auch das Bildungsprogramm für Erwachsene an den deutschen Volkshochschulen (VHS) beginnt Ende September – nutzen Sie die Gelegenheit, denn man lernt nie aus.

Oktoberfest und noch mehr Feiertage – Mitten im Herbst in Deutschland

Münchner Oktoberfest

Was wäre Deutschland ohne das Münchner Oktoberfest? Hätten Sie gewusst, dass das größte Volksfest der Welt schon im September beginnt und von den Einheimischen "Wiesn" genannt wird?
In den zwei Wochen "Wiesn" befindet sich München im Ausnahmezustand – tausende Touristen strömen in die bayerische Hauptstadt und auf die Theresienwiese um dort die ausgelassene Stimmung in den Festzelten zu erleben. Hier wird gesungen, getanzt und natürlich auch bayerisches Bier aus großen 1-Liter Maßkrügen getrunken.

           

Wer dem Trubel entgehen möchte, dem kann man nur die "Oide Wiesn" empfehlen, die parallel zur Wiesn stattfindet. Hier können Sie für ein kleines Eintrittsgeld in nostalgischem Ambiente, die gemütlichere und traditionellere Variante des Oktoberfests erleben.

Weinlese und rauschende Feste am Rhein

Auch die Weinliebhaber kommen im Oktober voll auf Ihre Kosten, denn der Oktober ist der Monat der Weinlese. Entlang der malerischen Täler am Rhein liegt Deutschlands größtes Weinanbaugebiet, wo Sie auf rauschenden Weinfesten edle Tropfen genießen können.

Tag der Deutschen Einheit

Die Deutschen feiern am 3. Oktober den "Tag der Deutschen Einheit" - ihren Nationalfeiertag.
Nach jahrzehntelanger Teilung Deutschlands in Ost- und Westdeutschland während des Kalten Krieges, ist Deutschland seit 25 Jahren (Stand: 2015) wiedervereint. Alle haben an diesem Tag frei, die Geschäfte bleiben geschlossen und die Politiker halten Reden zur Geschichte der Wiedervereinigung.

Erntedank

In den ländlicheren Gebieten Deutschlands wird am ersten Sonntag im Oktober Erntedank gefeiert. An diesem christlichen Feiertag werden die Kirchen reich mit den geernteten Feldfrüchten geschmückt und die Gläubigen danken dafür genug zu essen zu haben.#

Zeitumstellung

Achtung Zeitumstellung: Vergessen Sie nicht Ihre Uhren auf Winterzeit umzustellen! Am letzten Sonntag im Oktober werden in Deutschland um 03:00 Uhr die Zeiger um eine Stunde zurückgestellt und Sie dürfen gefühlt eine Stunde länger im Bett liegen bleiben.

November in Deutschland - den Herbst ausklingen lassen

Drachensteigen lassen

Der November in Deutschland ist nass und kalt, die verfärbten Blätter fallen von den Bäumen und Stürme fegen über das Land. Perfektes Wetter also um Drachensteigen zu gehen!
Dazu sollten immer freiliegende Flächen gewählt werden, damit die Drachen nicht in Stromleitungen hängen bleiben können. Besonders gut kann man das übrigens an der Küste Deutschlands, wo Sie sich auf "Drachenwiesen" mit vielen anderen austoben dürfen!

Halloween und St.Martin - Feste für die Kleinen

Vom 31. Oktober auf den 1. November spukt es auf Deutschlands Straßen - es ist Halloween. Dieser amerikanische Brauch wird auch bei den deutschen Kindern immer beliebter: Verkleidet als Hexen, Monster und andere gruselige Gestalten ziehen sie in kleinen Gruppen von Haus zu Haus und fordern mit dem Spruch "Süßes sonst gibt's Saures" Süßigkeiten. Für noch mehr Gruselstimmung sorgen die ausgehöhlten Kürbisköpfe, die vielerorts vor die Türen gestellt werden.

Keine zwei Wochen später wartet schon der nächste Feiertag: St. Martin. Der heilige Sankt Martin wird in der katholischen Kirche für seine Bereitschaft zum Teilen und seine Freigiebigkeit verehrt. Auch heute kann man vielerorts in Deutschland am Abend des 11. November an Stankt-Martins-Umzügen teilnehmen, bei denen Kindergruppen mit ihren bunten Laternen durch die Straßen ziehen und Lieder singen.

Ende Herbst - Anfang Winter

Ende November fallen die letzten Blätter ab, es ist nun wirklich kalt geworden und Weihnachten steht schon vor der Tür. In Deutschland wird dieser eigentlich religiöse Feiertag von den meisten Leuten als traditionelles Familienfest gefeiert. Wenn Sie dem großen Andrang in den Kaufhäusern entgehen wollen, empfiehlt es sich die Weihnachtsgeschenke schon vor der Adventszeit zu besorgen.


 
 

Über die Autorin

Magdalena Schwojer ist Werkstudentin bei Sprachenlernen24.
 
Sie ist Teil des Redaktionsteams, das den Sprachenlernen24-DaF-Blog verantwortet, hilft bei der redaktionellen Erarbeitung der Grammatiken und entwickelt neue Marketingstrategien und -materialien.

Magdalena hat von 2010 bis 2013 erfolgreich ihren Bachelorstudiengang in Soziologie und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München absolviert.
Nun macht sie ihren Master in Public Health ebenfalls an der LMU.
 
Sie hat schon zu Schulzeiten gerne Nachhilfe in Englisch gegeben und liest auch jetzt Bücher in der Originalversion.
In ihrer Freizeit findet man Magdalena auf dem Fußballplatz, wo sie begeistert im Tor steht oder ihren Geschwistern zujubelt.

Sie spricht Englisch, Bairisch und Französisch.
Zudem versucht sie immer wieder ein bisschen Ungarisch zu lernen.

Neben Fußball gehört auch Tanzen, vor allen Dingen Zumba, zu ihren Leidenschaften.
Magdalena engagiert sich zudem in der „Interessen Gemeinschaft Kultur e.V.“, die junge Künstler und Kreative fördert.

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2014 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Deutsch als Fremdsprache lernen“.
 
Mit diesem Experten-Blog wollen wir unser Wissen über das Lernen von Deutsch als Fremdsprache weitergeben.
Allen Lesern unseres Blogs und allen Deutsch-Lernern machen wir mit diesen Veröffentlichungen das Deutsch-Lernen leichter und helfen beim Start in Deutschland.

 
Zahlreiche Besucher kommen immer wieder auf unsere Seiten und verfolgen unsere Veröffentlichungen regelmäßig.
 
Kostenlose Deutsch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Deutsch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 
Sie unterrichten Deutsch?
Wir sind für Sie da!
Sie helfen Zuwanderern aus den verschiedensten Ländern, Deutsch zu lernen und dadurch einen schnellen Zugang zu unserer Gesellschaft zu finden?
Wir unterstützen Sie dabei mit Beratung, Angeboten und Praxistipps!
Senden Sie uns gerne eine E-Mail und teilen Sie uns Ihre Fragen, Wünsche und Bedürfnisse mit, sodass wir Ihnen genau das bieten können, was Sie brauchen.
 
redaktion@sprachenlernen24.de
 
 

 
Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff hier ein:

 
Die Themen auf unserem Blog: