Deutsch als Fremdsprache lernen

| Deutsch als Fremdsprache lernen | Einstufungstest: Deutsch | Sprachenlernen24 | Impressum |
 

Deutsch lernen in München:
Tipps für einen perfekten Tag in der Hauptstadt Bayerns


 
von Veronika Amann

 
Für welches Niveau ist dieser Blogartikel geschrieben?
Dieser Artikel zu Thema „Deutsch lernen in München“, richtet sich an alle, die Deutsch auf dem Niveau B1 lernen.

Willkommen in Bayern!
Wir nehmen Sie mit auf eine Tour durch München.
München ist sowohl die Landeshauptstadt des Freistaates Bayerns als auch des Regierungsbezirks Oberbayern. Der Freistaat Bayern ist das flächenmäßig größte Bundesland Deutschlands. Bayern befindet sich im Süden des Landes und grenzt an die Länder Österreich und Tschechien sowie an die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und Sachsen.
Mit 1,3 Millionen Einwohnern ist München hinter Hamburg und Berlin die drittgrößte Stadt Deutschlands.
Weltweit bekannt ist München für das Oktoberfest. Ein riesiges Volksfest, das jährlich Ende September auf der Theresienwiese stattfindet. Doch auch die restliche Zeit des Jahres ist München eine Reise wert!

Schmalznudeln auf dem Viktualienmarkt

Warum beginnen Sie den Tag nicht mit einem Spaziergang über den Viktualienmarkt. Diesen Markt gibt es bereits seit 1810. Die festen Verkaufsstände und kleinen Häuschen, wie es sie heute gibt wurden im Jahr 1870 eingeführt. In den fünfziger Jahren wurden sechs Brunnen zu Ehren von bekannten Persönlichkeiten aus München erbaut.


 

Finden Sie zwischen den Marktständen die Statuen von Karl Valentin, Liesl Karlstadt oder Ida Schumacher?
Karl Valentin war ein bekannter Münchner Komiker, der zwischen 1882 und 1948 lebte. In zahlreichen seiner Filme kann man auch die bekannte und beliebte Schauspielerin Liesl Karlstadt sehen.
Wer mehr über die beiden erfahren will, sollte sich die Zeit für das Valentin Karlstadt Musäum nehmen.
Ida Schumacher war ebenfalls eine erfolgreiche Münchner Volksschauspielerin.

Genießen Sie das breite Sortiment an frischen Lebensmitteln und probieren Sie die lokalen Spezialitäten.
Wer Lust auf etwas Süßes hat, sollte sich eine Schmalznudel nicht entgehen lassen.
Gleich hinter dem Viktualienmarkt befindet sich das Café Frischhut und hier werden die besten Schmalznudeln Münchens gebacken.
Schmalznudeln, auch Auszogne oder Kniekiachla genannt sind ein frittiertes Hefegbäck, das man am besten ganz frisch und nur mit Puderzucker isst.

Der Marienplatz und das neue Rathaus

Nach solch kulinarischen Leckerbissen ist es an der Zeit für ein bisschen Kultur.
Bereits seit 1158 ist der Marienplatz, sowohl kulturell als auch geografisch der Mittelpunkt der Stadt München. An der Nordseite des Platzes befindet sich das neue Rathaus. Das im neugotischen Stil erbaute Gebäude ist der Sitz des Oberbürgermeisters, des Stadtrates und der Stadtverwaltung.

Täglich um 11 und um 12 Uhr versammeln sich hier zahlreiche Schaulustige, um das bekannte Münchner Glockenspiel zu bewundern. Die obere Etage des Glockenspiels zeigt die Hochzeit zwischen Herzog Willhelm dem V. mit Renate von Lothringen im Februar 1568, zu deren Ehren ein großes Ritterturnier auf dem Marienplatz stattfand.
Darunter sieht man den Schäfflertanz, der von Fassmachern (das sind Handwerker, die Fässer gebaut haben) nach einer schweren Pestepidemie getanzt wurde um die Bevölkerung Münchens zu erheitern und ihr neuen Mut zu geben.

Das Wahrzeichen Münchens: die Frauenkirche

Nicht weit vom Marienplatz steht die Frauenkirche. Die Frauenkirche ist die größte gotische Kirche in Süddeutschland und wurde zwischen 1468 und 1488 erbaut.
Besonders charakteristisch sind die beiden ca. 100 Meter hohen Türme.
Die Dächer der Türme haben die Form einer Zwiebel – man nennt sie deswegen auch Zwiebelhauben.
Während des zweiten Weltkrieges wurde die Frauenkirche stark zerstört und musste aufwendig renoviert werden.

Schweinebraten, Semmelknödel und Bier - Einkehren in München

Wohl jeder Besucher von München hat schon etwas vom Hofbräuhaus gehört. Seit 1828 werden hier Gäste aus aller Welt mit bayerischen Spezialitäten bewirtet.
Eine Alternative sind die Augustiner-Braustuben. Hier erwartet Sie kühles Bier der ältesten Brauerei Münchens und ein deftiges bayerisches Essen.

Erholung im Herzen der Stadt- der Englische Garten

Mit 3,7 Quadratkilometern Fläche ist der Englische Garten die größte innerstädtische Grünfläche der Welt.
Hier finden alle Münchner und alle Touristen Erholung und Entspannung. Sei es im Biergarten am Chinesischen Turm, bei einer traditionellen Teezeremonie im japanischen Teehaus oder am künstlich angelegten Kleinhesseloher See.

Kleiner Biergarten- Knigge

In München gibt es eine Vielzahl an Biergärten. Hier ein paar kleine Hinweise um im Biergarten nicht negativ aufzufallen:
In einem Biergarten darf man sein Essen selber mitbringen, Getränke kauft man dort.
Meist ist in einem Biergarten Selbstbedienung üblich.
An schönen Tagen wird es im Biergarten oft auch recht voll. Setzen Sie sich ruhig zu Fremden auf die Bank. Im Biergarten geht es um das Miteinander, also warum stellen Sie sich nicht vor?
Auch ist das Dutzen in Biergärten üblich, also seien Sie nicht überrascht wenn Ihre neue Bekanntschaft gleich zum „du“ wechselt und Sie mit Ihrem Vornamen anspricht.

Hier auf unserem Bild sehen Sie "Obatzda", das ist eine bayerische Käsecreme. Meist verwendet man dafür reifen Camembert oder anderen Weichkäse.

Kleine Übersicht über die Museen Münchens

Zahlreiche Museen mit Kunstschätzen aus der ganzen Welt sammeln sich in München.
Hier eine Liste der wichtigsten Museen der Stadt:


 
 

Über die Autorin

Veronika Amann arbeitet seit 2012 als Werkstudentin bei Sprachenlernen24.
 
Zu ihren vielfältigen Aufgaben gehört u.a. das Verfassen von Blog-Artikeln, das Designen von HTML-Seiten oder das Lektorat von Grammatiken.

Veronika studiert Regenerative Energien – Elektrotechnik an der Hochschule München.
 
Ihre Semesterferien nutzt sie, um von Nicaragua über Irland bis Wien um die Welt zu reisen.
Ihre nächsten Ziele sind Marokko und Schottland.

Veronika spricht, neben Deutsch und Bairisch, Englisch, Spanisch und außerdem Lettisch.
Eine Sprache, die sie während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres in Lettland gelernt hat.
 
Wenn Veronika einmal nicht die Welt umreist oder gerade am Kofferpacken ist, findet man sie häufig bei Unternehmungen mit Freunden in München und Umgebung.

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2014 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Deutsch als Fremdsprache lernen“.
 
Mit diesem Experten-Blog wollen wir unser Wissen über das Lernen von Deutsch als Fremdsprache weitergeben.
Allen Lesern unseres Blogs und allen Deutsch-Lernern machen wir mit diesen Veröffentlichungen das Deutsch-Lernen leichter und helfen beim Start in Deutschland.

 
Zahlreiche Besucher kommen immer wieder auf unsere Seiten und verfolgen unsere Veröffentlichungen regelmäßig.
 
Kostenlose Deutsch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Deutsch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 
Sie unterrichten Deutsch?
Wir sind für Sie da!
Sie helfen Zuwanderern aus den verschiedensten Ländern, Deutsch zu lernen und dadurch einen schnellen Zugang zu unserer Gesellschaft zu finden?
Wir unterstützen Sie dabei mit Beratung, Angeboten und Praxistipps!
Senden Sie uns gerne eine E-Mail und teilen Sie uns Ihre Fragen, Wünsche und Bedürfnisse mit, sodass wir Ihnen genau das bieten können, was Sie brauchen.
 
redaktion@sprachenlernen24.de
 
 

 
Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff hier ein:

 
Die Themen auf unserem Blog: