Deutsch als Fremdsprache lernen

| Deutsch als Fremdsprache lernen | Einstufungstest: Deutsch | Sprachenlernen24 | Impressum |
 

Einen guten Lebenslauf auf Deutsch schreiben: Welche Angaben muss ich zu meiner Person machen?


 
von Christine Tettenhammer

 

Haben Sie sich auch schon mal gefragt:

Woran erkennt man einen wirklich guten Lebenslauf?

Die Antwort auf diese Frage lautet:
Ein wirklich guter Lebenslauf ist übersichtlich und einheitlich aufgebaut.
Er enthält alle wichtigen Angaben zum Bewerber.
 
Jeder Lebenslauf gliedert sich in vier Abschnitte, die vollständig und korrekt dargestellt werden müssen:

  • Angaben zu Ihrer Person
  • Stationen Ihres Lebens/ Stationen Ihrer Karriere
  • Fortbildungen und Zusatzqualifikationen
  • Ort, Datum und Ihre (handschriftliche) Unterschrift

In diesem Blogartikel erklären wir Ihnen, wie Sie vollständige Angaben zur Ihrer Person in Ihrem Lebenslauf machen.
Sie finden hier also alle wichtigen Informationen zu Punkt 1 der obigen Auflistung.

Lebenslauf: Überschrift

Als erstes bekommt Ihr Dokument eine Überschrift:

  • Wenn Sie sich innerhalb Deutschlands bewerben, steht dort „Lebenslauf“.
  • Wenn Sie sich im englischsprachigen Raum bewerben, schreiben Sie als Überschrift „Curriculum Vitae“.

Lebenslauf: persönliche Angaben

Als ersten Punkt auf Ihrem Lebenslauf machen Sie Angaben zu Ihrer Person.
Unter diesem Punkt müssen folgende Informationen zu finden sein:

  1. Ihr Vorname und Ihr Nachname
  2. Ihre Anschrift
  3. Ihre Telefonnummer(n)
    Festnetznummer und Handynummer
    Wenn Sie über beide Nummern erreichbar sind, schreiben Sie beide Nummern auf.
    Ansonsten geben Sie nur die Nummer an, unter der man Sie telefonisch erreichen kann.
  4. Ihre E-Mail-Adresse
    Sie sollten auf jeden Fall eine E-Mail-Adresse angeben.
    Diese sollte aber eine seriöse Adresse sein, bestehend aus vorname.nachname@provider.tld.
  5. Ihr Geburtsdatum und den Ort, an dem Sie geboren wurden
  6. Ihre Staatsangehörigkeit
  7. Ihren Familienstand
    Hier geben Sie an, ob Sie ledig oder verheiratet sind.
    Sie sind aber nicht verpflichtet in Ihrem Lebenslauf Ihren Familienstand anzugeben.
    Es macht dennoch einen guten Eindruck, wenn Sie dem Leser ermöglichen sich mit möglichst vielen Informationen ein Bild von Ihrer Persönlichkeit zu machen.
  8. Anzahl der Kinder
    Wenn Sie Kinder haben, können Sie diese mit angeben. Sie können auch das Alter Ihrer Kinder nennen.
    Zum Beispiel: verheiratet, 3 Kinder; 2, 5 und 10 Jahre alt.
    Sie können auch angeben, dass Sie keine Kinder haben.
    Ganz allgemein sind Sie auch hier nicht verpflichtet, Angaben zu diesem Thema zu machen.

Welche persönlichen Angaben sind nicht üblich?

Wenn Sie sich für eine Stelle bewerben, für die die Zugehörigkeit zu einer Konfession eine Voraussetzung für die Einstellung ist, sollten Sie auch Ihre Religionszugehörigkeit angeben. In allen anderen Fällen ist es nicht üblich Angaben zur Religionszugehörigkeit zu machen.
 
Ebenfalls unüblich ist es, Angaben über Eltern und oder Geschwister zu machen.
 
Auch der Name und der Beruf des Ehepartners, der Ehepartnerin werden in einem Lebenslauf nicht genannt.

Unser Tipp:
Fragen Sie Freunde und Bekannte, die in Deutschland leben und arbeiten, ob Sie deren Lebensläufe als Muster studieren dürfen.

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema „Lebenslauf auf Deutsch“?

In jedem unserer Businesskurse für Deutsch als Fremdsprache finden Sie einen umfangreichen Bewerbungsguide.
Dort wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, was Sie für eine Bewerbung in Deutschland wissen müssen.
Sie finden dort Arbeitsblätter und Muster-Lebensläufe. Bestimmt finden Sie dort eine Antwort auf Ihre Frage!

Weiterführende Links zum Thema „Lebenslauf schreiben“


 

 

Über die Autorin

Christine Tettenhammer ist Chefredakteurin bei Sprachenlernen24.
 
Zusammen mit ihrem Redaktionsteam verantwortet sie den Sprachenlernen24-Blog, den Sprachenlernen24-DaF-Blog, betreut die redaktionelle Erarbeitung der Grammatiken und entwickelt neue Softwarekonzepte.
 

Christine hat von 1999 bis 2004 Kommunikationswissenschaft, Amerikanistik und Neuere Deutsche Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert.
Sie ist ausgebildete Sprecherin und leiht all unseren Deutschaufnahmen ihre Stimme.
In ihrer Freizeit findet man Christine auf Münchens ältester, noch spielender Laienbühne.
 
Sie spricht Englisch, Bairisch, Portugiesisch und Spanisch – verfügt außerdem über erweiterte Grundkenntnisse in Französisch, Kroatisch und Chinesisch.

Wenn Christine ins Kino geht, schaut sie sich Filme am liebsten im Original an.
Ihre Liebe zu Büchern in der Originalsprache bekommen auch ihre Bücherregale zu spüren, deren Regalbretter nicht nur an deutschen Autoren schwer zu tragen haben.

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2014 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Deutsch als Fremdsprache lernen“.
 
Mit diesem Experten-Blog wollen wir unser Wissen über das Lernen von Deutsch als Fremdsprache weitergeben.
Allen Lesern unseres Blogs und allen Deutsch-Lernern machen wir mit diesen Veröffentlichungen das Deutsch-Lernen leichter und helfen beim Start in Deutschland.

 
Zahlreiche Besucher kommen immer wieder auf unsere Seiten und verfolgen unsere Veröffentlichungen regelmäßig.
 
Kostenlose Deutsch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Deutsch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 
Sie unterrichten Deutsch?
Wir sind für Sie da!
Sie helfen Zuwanderern aus den verschiedensten Ländern, Deutsch zu lernen und dadurch einen schnellen Zugang zu unserer Gesellschaft zu finden?
Wir unterstützen Sie dabei mit Beratung, Angeboten und Praxistipps!
Senden Sie uns gerne eine E-Mail und teilen Sie uns Ihre Fragen, Wünsche und Bedürfnisse mit, sodass wir Ihnen genau das bieten können, was Sie brauchen.
 
redaktion@sprachenlernen24.de
 
 

 
Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff hier ein:

 
Die Themen auf unserem Blog: