Deutsch als Fremdsprache lernen

| Deutsch als Fremdsprache lernen | Einstufungstest: Deutsch | Sprachenlernen24 | Impressum |
 

Studieren in Deutschland: Was muss ich beachten, wenn ich in Deutschland studieren möchte?


 
von Veronika Amann

 
Für welches Niveau ist dieser Blogartikel geschrieben?
Dieser Artikel zum Thema „Was muss ich beachten, wenn ich in Deutschland studieren möchte?“ richtet sich an alle, die Deutsch ab dem Niveau B1 lernen.

Sie kommen nicht aus Deutschland, möchten aber gerne hier studieren?
In diesem Artikel haben wir viele nützliche Informationen rund um Hochschulzugangsberechtigungen, Visa, Krankenkassen und Finanzierungsmöglichkeiten gesammelt.

Der Weg an eine deutsche Hochschule

Um an einer deutschen Hochschule zu studieren, benötigen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB).
Damit wird belegt, dass Sie die erforderliche Hochschulreife haben.
Sie weisen also eine fachliche Qualifikation für das Studium nach.
Ob Sie diese Qualifikation erfüllen, sollten Sie prüfen, bevor Sie sich um ein Studium in Deutschland bemühen.
Dafür können Sie beispielsweise die Datenbank zur „Anerkennung und Bewertung ausländischer Bildungsnachweise“ („anabin“) nutzen. Dieses Tool der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen wurde dafür entwickelt internationale Bildungsnachweise zu vergleichen.

Sollte Ihre nachweisbare Schulbildung für eine Hochschulzugangsberechtigung nicht ausreichen besteht die Möglichkeit ein Studienkolleg zu besuchen.
Hier lernen Sie mit anderen Studieninteressierten die fachlichen und kulturellen Voraussetzungen für ein Studium an einer deutschen Universität.
In der Regel findet nach einem Jahr dann eine Feststellungsprüfung statt.
Wenn Sie diese Prüfung bestehen, können Sie sich um ein Studium an einer deutschen Hochschule bewerben.

So kommen Sie an ein Studentenvisum für Deutschland

Erfüllen Sie alle formellen Anforderungen für ein Studium in Deutschland und haben bereits die Zusage einer deutschen Hochschule erhalten?
Dann können Sie sich um ein Studentenvisum für Deutschland bemühen.
Das müssen Sie vor der Einreise nach Deutschland bei der deutschen Auslandsvertretung in Ihrem Heimatland machen.
Wenn Ihnen die Zusage einer konkreten Hochschule fehlt, können Sie ein Studiumbewerbervisum beantragen, mit dem Sie während der Bewerbungsphase in Deutschland leben können.

Kommen Sie aus dem EU- Raum oder einem EWR-Staat? Dann brauchen Sie für ein Studium in Deutschland kein Visum.

Wie finanziere ich mir mein Studium in Deutschland?

Im Vergleich zu vielen anderen Ländern ist studieren in Deutschland günstig.
In Deutschland gibt es nämlich keine Studiengebühren. Was man aber zu Beginn eines jeden Semesters zahlen muss, ist der sogenannte Semesterbeitrag.
Dieser beläuft sich je nach Hochschule auf 50 bis 150 Euro und setzte sich aus den Beiträgen für das Studentenwerk und die studentische Selbstverwaltung zusammen.

Die Lebenshaltungskosten sind in Deutschland im europäischen Vergleich leicht über dem Durchschnitt.
Man rechnet mit monatlichen Kosten von rund 800 Euro für einen Studenten.
Darin enthalten sind Miete, Lebensmittel, Kleidung, Krankenversicherung, Lernmittel und Freizeitgestaltung.
Natürlich variieren die Kosten für die einzelnen Posten je nach Stadt, in der man wohnt.
Um sich ein Studium zu finanzieren, können sich internationale Studierende um verschiedene Stipendien bemühen.
In einer großen Datenbank des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) finden Sie einen Überblick über zahlreiche Programme.

Die größten Anbieter für Stipendien sind die Begabtenförderungswerke.
Davon gibt es 13 verschiedene, die oft einen religiösen, politischen oder wirtschaftlichen Charakter haben.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung vergibt seit 2011 das Deutschlandstipendium an Studierende.
Über tausend andere kleine Stiftungen in ganz Deutschland bieten ebenfalls Stipendien an.
Diese sind oft an bestimmte Studienrichtungen oder Hochschulen gebunden.
Bei vielen Stipendien geht es nicht nur um eine finanzielle Förderung, oft gibt es auch ein umfangreiches Angebot an weiterführenden Fortbildungen, wissenschaftlichen Tagungen, Sprachkursen oder Ferienakademien.

Stipendien richten sich nicht nur an hochbegabte, überdurchschnittlich gute Studenten. Viele Stiftungen möchten bestimmte Zielgruppen fördern und vergeben ihre Stipendien aufgrund von sozialen oder persönlichen Kriterien.

Bloß nicht vergessen: Eine Krankenversicherung in Deutschland

Wer in Deutschland lebt, braucht eine Krankenversicherung. Natürlich auch als Student.
Wenn Sie sich erfolgreich um ein Studium in Deutschland beworben haben, müssen Sie sich vor Ihrem Umzug darüber informieren, ob Ihr bisheriger Versicherungsschutz auch in Deutschland gültig ist.

Für die Einschreibung an der Hochschule benötigen Sie einen Nachweis darüber, dass Ihre Krankenversicherung anerkannt wird.
Ist das nicht der Fall, müssen Sie in Deutschland eine Versicherung abschließen.
Für Studenten kostet eine gesetzliche Krankenkasse rund 80 Euro.
Viele Studentenwerke bieten Hilfe bei der Suche nach einer passenden Krankenversicherung für ausländische Studenten an.

Weitere nützliche Tipps und Beratungsstellen:

Auf diesen Seiten im Internet finden Sie viele weitere Informationen rund um das Studium in Deutschland:

 

 
 

Über die Autorin

Veronika Amann arbeitet seit 2012 als Werkstudentin bei Sprachenlernen24.
 
Zu ihren vielfältigen Aufgaben gehört u.a. das Verfassen von Blog-Artikeln, das Designen von HTML-Seiten oder das Lektorat von Grammatiken.

Veronika studiert Regenerative Energien – Elektrotechnik an der Hochschule München.
 
Ihre Semesterferien nutzt sie, um von Nicaragua über Irland bis Wien um die Welt zu reisen.
Ihre nächsten Ziele sind Marokko und Schottland.

Veronika spricht, neben Deutsch und Bairisch, Englisch, Spanisch und außerdem Lettisch.
Eine Sprache, die sie während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres in Lettland gelernt hat.
 
Wenn Veronika einmal nicht die Welt umreist oder gerade am Kofferpacken ist, findet man sie häufig bei Unternehmungen mit Freunden in München und Umgebung.

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2014 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Deutsch als Fremdsprache lernen“.
 
Mit diesem Experten-Blog wollen wir unser Wissen über das Lernen von Deutsch als Fremdsprache weitergeben.
Allen Lesern unseres Blogs und allen Deutsch-Lernern machen wir mit diesen Veröffentlichungen das Deutsch-Lernen leichter und helfen beim Start in Deutschland.

 
Zahlreiche Besucher kommen immer wieder auf unsere Seiten und verfolgen unsere Veröffentlichungen regelmäßig.
 
Kostenlose Deutsch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Deutsch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 
Sie unterrichten Deutsch?
Wir sind für Sie da!
Sie helfen Zuwanderern aus den verschiedensten Ländern, Deutsch zu lernen und dadurch einen schnellen Zugang zu unserer Gesellschaft zu finden?
Wir unterstützen Sie dabei mit Beratung, Angeboten und Praxistipps!
Senden Sie uns gerne eine E-Mail und teilen Sie uns Ihre Fragen, Wünsche und Bedürfnisse mit, sodass wir Ihnen genau das bieten können, was Sie brauchen.
 
redaktion@sprachenlernen24.de
 
 

 
Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff hier ein:

 
Die Themen auf unserem Blog: