Deutsch als Fremdsprache lernen

| Deutsch als Fremdsprache lernen | Einstufungstest: Deutsch | Sprachenlernen24 | Impressum |
 

Vorbereitung auf den Einbürgerungstest:
Der Begriff der Rechtsstaatlichkeit - und was er bedeutet


 
von Christine Tettenhammer

 
Für welches Niveau ist dieser Blogartikel geschrieben?
Dieser Artikel zum Thema „Rechtsstaatlichkeit in Deutschland“ richtet sich an alle, die Deutsch ab dem Niveau B1 lernen.

In diesem Blogartikel erfahren Sie mehr über das Thema "Rechtsstaatlichkeit in Deutschland".
Diese Informationen sind sehr nützlich für Sie, wenn Sie sich auf den Einbürgerungstest in Deutschland vorbereiten.

Was sollten Sie über die Bundesrepublik Deutschland wissen?

Die Bundesrepublik Deutschland ist eine soziale, föderale und rechtsstaatliche Demokratie.
 
Föderal bedeutet übrigens, dass die einzelnen Bundesländer selbständig handeln können.
Politische Parteien, die gegen die demokratischen Grundprinzipien verstoßen und versuchen zum Beispiel eine Diktatur zu errichten, sind verfassungswidrig und können verboten werden.

Frage aus dem Einbürgerungstest:
Welche Staatsform hat die Bundesrepublik Deutschland?

Deutschland hat sich die Staatsform einer demokratischen und sozialen Bundesrepublik gegeben.
 
Seit der Französischen Revolution meint „Republik“ als Staatsform das Gegenteil einer Monarchie:
In Deutschland gibt es also keinen König und keine Königin, die bestimmen, was im Staat passiert.

Frage aus dem Einbürgerungstest:
Was bedeutet "Rechtsstaatlichkeit"?

Deutschland ist ein Rechtsstaat.
Aber was bedeutet dieser Begriff "Rechtsstaat"?
 
Dieser Begriff bedeutet, dass alle Bürgerinnen und Bürger und auch der Staat selbst sich an die geltenden Gesetze halten müssen.

Frage aus dem Einbürgerungstest:
Welche Rechte gelten in Deutschland?

Welche Rechte in Deutschland gelten, legt die deutsche Verfassung fest.
 
In Deutschland heißt die Verfassung Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland.

Frage aus dem Einbürgerungstest:
Was steht im Grundgesetz?

Im Grundgesetz sind die Grundrechte (auch: Menschenrechte) eines jeden Staatsbürgers und die sogenannten "Staatsorganisationsrechte" festgelegt.
 
Was ist die Aufgabe dieser Rechte zur Organisation des Staates?
Diese Staatsorganisationsrechte regeln die Beziehungen der einzelnen Bundesländer untereinander sowie der Beziehungen der Länder zum Bund und auch der Organe des deutschen Staates zueinander.
 
Was muss ich über die Grundrechte wissen?
Die Grundrechte können nicht abgeschafft werden.

Frage aus dem Einbürgerungstest:
Wer wacht über die Einhaltung des Grundgesetzes?

Über die Einhaltung und die Auslegung des Grundgesetzes wacht das Bundesverfassungsgericht.
Das Bundesverfassungsgericht hat seinen Sitz in Karlsruhe.

Im Grundgesetz sind die Grundrechte festgeschrieben

In seinem ersten Artikel nennt das Grundgesetz die Menschenwürde.

Der erste Satz des Grundgesetzes lautet:
„Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“

Als zweiten Artikel nennt das Grundgesetz die persönlichen Freiheitsrechte.

  1. Jeder Staatsbürger hat das Recht seine Persönlichkeit frei zu entfalten, solange er dabei nicht die Rechte anderer Menschen verletzt.
  2. Des Weiteren gilt, dass vor dem Gesetz alle Menschen gleich sind und auch gleich zu behandeln sind.
    Dieses Recht umfasst auch die Gleichheit von Mann und Frau.
  3. In Deutschland ist auch die Glaubens- und Gewissensfreiheit ein Grundrecht eines jeden Menschen.
    Dieses Recht besagt, dass jeder Bürger seine Religion und Weltanschauung frei wählen und ausüben kann.

Zu den Grundrechten zählt auch das Recht auf Meinungsfreiheit.
 
Jeder Bürger hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift oder Bild oder anderen Übertragungsmedien zu äußern.
Zum Schutz der persönlichen Ehre oder gegen Verleumdung kann die Meinungsfreiheit eingeschränkt werden.
Das heißt also, es ist nicht erlaubt, falsche Behauptungen über einzelne Personen öffentlich zu verbreiten.

In Deutschland besteht Pressefreiheit und die Medien werden nicht vom Staat zensiert.

Im Grundgesetz steht auch das sogenannte „Recht auf Freizügigkeit“.
Was bedeutet das? – Das Recht auch Freizügigkeit erlaubt jedem Deutschen seinen Wohnsitz frei zu wählen.
Außerdem hat jeder Deutsche das Recht seinen Ausbildungsplatz, seinen Arbeitsplatz und seinen Beruf frei zu wählen. Dieses Grundrecht heißt „Berufsfreiheit“.

Im Grundgesetz gibt es ein besonderes Grundrecht, das für Ausländer gilt

Ausländer haben in Deutschland ein besonderes Grundrecht:
Sie haben ein Recht darauf, dass ihnen Asyl gewährt wird, wenn sie in ihrem Heimatland politisch verfolgt werden. Dieses Recht ist ebenfalls im Grundgesetz verankert.

Was verbietet das Grundgesetz?

Das Grundgesetz verbietet:
Ungleichbehandlungen der Bürgerinnen und Bürger durch den Staat, Zwangsarbeit, Folter, Todes- und Prügelstrafe.

Mehr Informationen zum Einbürgerungstest

Sie bereiten sich mit unserer Hilfe gerade auf den Einbürgerungstest in Deutschland vor?
Hier finden Sie mehr Informationen:

Sie sind bereit für den Test?
Überprüfen Sie Ihr Wissen im Online-Testcenter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge.


 

 
 

Über die Autorin

Christine Tettenhammer ist Chefredakteurin bei Sprachenlernen24.
 
Zusammen mit ihrem Redaktionsteam verantwortet sie den Sprachenlernen24-Blog, den Sprachenlernen24-DaF-Blog, betreut die redaktionelle Erarbeitung der Grammatiken und entwickelt neue Softwarekonzepte.
 

Christine hat von 1999 bis 2004 Kommunikationswissenschaft, Amerikanistik und Neuere Deutsche Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert.
Sie ist ausgebildete Sprecherin und leiht all unseren Deutschaufnahmen ihre Stimme.
In ihrer Freizeit findet man Christine auf Münchens ältester, noch spielender Laienbühne.
 
Sie spricht Englisch, Bairisch, Portugiesisch und Spanisch – verfügt außerdem über erweiterte Grundkenntnisse in Französisch, Kroatisch und Chinesisch.

Wenn Christine ins Kino geht, schaut sie sich Filme am liebsten im Original an.
Ihre Liebe zu Büchern in der Originalsprache bekommen auch ihre Bücherregale zu spüren, deren Regalbretter nicht nur an deutschen Autoren schwer zu tragen haben.

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2014 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Deutsch als Fremdsprache lernen“.
 
Mit diesem Experten-Blog wollen wir unser Wissen über das Lernen von Deutsch als Fremdsprache weitergeben.
Allen Lesern unseres Blogs und allen Deutsch-Lernern machen wir mit diesen Veröffentlichungen das Deutsch-Lernen leichter und helfen beim Start in Deutschland.

 
Zahlreiche Besucher kommen immer wieder auf unsere Seiten und verfolgen unsere Veröffentlichungen regelmäßig.
 
Kostenlose Deutsch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Deutsch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 
Sie unterrichten Deutsch?
Wir sind für Sie da!
Sie helfen Zuwanderern aus den verschiedensten Ländern, Deutsch zu lernen und dadurch einen schnellen Zugang zu unserer Gesellschaft zu finden?
Wir unterstützen Sie dabei mit Beratung, Angeboten und Praxistipps!
Senden Sie uns gerne eine E-Mail und teilen Sie uns Ihre Fragen, Wünsche und Bedürfnisse mit, sodass wir Ihnen genau das bieten können, was Sie brauchen.
 
redaktion@sprachenlernen24.de
 
 

 
Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff hier ein:

 
Die Themen auf unserem Blog: