Deutsch als Fremdsprache lernen

| Deutsch als Fremdsprache lernen | Einstufungstest: Deutsch | Sprachenlernen24 | Impressum |
 

Typisch Deutsch- Wandern als Hobby
So gelingt der Einstieg!


 
von Magdalena Schwojer

 
Für welches Niveau ist dieser Blogartikel geschrieben?
Dieser Artikel zum Thema „Typisch Deutsch- Wandern als Hobby“ richtet sich an alle, die Deutsch ab dem Niveau B1 lernen.

Das Wetter ist schön und Sie haben am Wochenende noch nichts vor? Viele Deutsche machen sich dann auf ins Grüne oder in die Berge zum Wandern. Laut einer repräsentativen Umfrage zählen 9,3% Wandern zu ihren Hobbys.

Noch weit aus mehr Menschen sind in unregelmäßigen Abständen zu Fuß an der frischen Luft unterwegs. Damit gehört das Wandern zu den Top 10 der Freizeitbeschäftigung der Deutschen.
Im folgenden Artikel wollen wir Ihnen einen Einblick in die Welt des Wandern geben und sie auf Ihren ersten Schritten mit wertvollen Ratschlägen begleiten.

Die Welt des Wanderns - Schritt für Schritt für sich entdecken

Bis vor etwa 150 Jahren war Gehen die alltägliche Fortbewegungsart der einfachen Leute.
Damals war es notwendig und hatte nicht viel mit Vergnügen zu tun.
Besonders durch die Verbreitung der Eisenbahn wurde die große Teile der Bevölkerung mobil.
Ausflüge fern der Heimat waren nun möglich und Wandern in der Natur wurde zunehmend als Genuss erlebt.

1869 gründete sich der Deutsche Alpenverein (DAV).
Ziel des DAV war es Wanderwege anzulegen und den Wanderern erschwingliche Einkehrmöglichkeiten anzubieten. Die Grundlagen für das Wandern waren somit geschaffen und werden bis heute gepflegt.

Etwa 30 Jahre später wurde Wandern so richtig beliebt.
Denn zu dieser Zeit wurde der "Wandervogel" gegründet, eine Wanderbewegung die sich besonders an Jugendliche und Schüler richtete.
Der Wandervogel war eine absolute Neuheit für die Deutschen, denn zu dieser Zeit pflegten die Jugendlichen ihre Hobbys im Rahmen ihrer Familie.

Wandern kann so viel mehr sein als bloß Sport: Erholung für Geist und Seele, sinnliche Naturerfahrung und verbindendes Gemeinschaftserlebnis.
Sie wollen herausfinden was hinter der typisch deutschen Begeisterung für das Wandern steckt?
Sie haben noch keine Wandererfahrungen gemacht und würde es gerne selber ausprobieren?
Dann ist dieser Artikel genau richtig für Sie.

Was versteht man unter Wandern?- Eine kleine Einführung

Jeder von Ihnen war schon einmal spazieren und ist einfach ein bisschen in der Gegend herumgelaufen.
Spazieren kann als die Vorstufe von Wandern verstehen.
Laut einer Studie des deutschem Wanderverbands unterscheidet es sich vom Spazieren durch folgende Merkmale:

Von Wandern spricht man erst ab einer Stunde, damit einher geht oft eine entsprechende Planung.
Zum Beispiel die Verabredung mit Freunden oder das Heraussuchen einer bestimmten Route.
Dabei wird auch oft eine bereits vorhandene Infrastruktur genutzt wie etwa Wandervereine, Wanderwege und Hütten.
Schließlich ist für längere Wanderungen eine entsprechende Ausrüstung erforderlich.
Vom Klettern unterscheidet sich das Wandern übrigens dadurch, dass hierbei auch die Hände eingesetzt werden.

A wie Ausrüstung - Was Sie wirklich brauchen!

Die Ausrüstung beim Wandern ist das A und O. Wir verraten Ihnen was Sie als Einsteiger wirklich brauchen. Lassen Sie sich von dem umfassend und verlockend Angebot der Outdoor-Ausstattern nicht verunsichern!
Setzen Sie am Anfang lieber auf eine kleine aber solide Grundausstattung:

  • Wie Sie vielleicht schon geahnt haben, sind das Wichtigste gut sitzende Schuhe. Achten Sie auf einen hohen Schaft.
    Dieser bietet Ihnen Stabilität und Schutz gegen Umknicken im unwegsamen Gelände.
    Zudem verfügt ein guter Wanderschuh über eine rutschfesten Sole mit Profil, die Ihnen Halt auf unbefestigtem Untergrund gibt.
  • Ihre Füße werden beim Wandern besonders beansprucht, denken Sie deshalb auch an gute Socken.
    Sie sollten den Fuß trocken halten und den Fuß polstern, um unangenehme Reibung und Blasen verhindern.
  • Wer es angenehm warm und trocken haben möchte, der sollte beim Wandern Funktionsunterwäsche tragen.
    Von allen Schichten der Bekleidung ist sie die wichtigste, da sie direkt auf der Haut liegt, wo Nässe und Wärme reguliert werden sollen.

Mit diesen drei Elementen sind Sie erst mal gut ausgerüstet und können Ihre Wanderausstattung nach und nach erweitern.
Achten Sie beim Kauf der nächsten Regenjacke darauf, dass sie sowohl wasserdicht und als auch atmungsaktiv ist.
Wenn Sie sich einen neuen Rucksack anschaffen wollen, achten Sie auf gute Rücken- und Schulterpolsterung sowie auf einen Brust- und Beckengurt.
Außerdem sind höhenverstellbare Trekkingstöcke eine echte Erleichterung im steilen Gelände.

Und los geht's! - Auf ins Wandererlebnis

Sie würden am liebsten jetzt gleich die Gipfel stürmen?
Bevor es los gehen kann, legen wir Ihnen noch folgende Ratschläge ans Herz. So wird Ihre erste Wanderung ein Erfolg!

Suchen Sie sich für den Anfang eine leichte und nicht zu lange Tour aus.
Wählen Sie eine Route mit befestigten Wegen, die sie gegeben falls abkürzen oder abbrechen können.
Der Genuss der Natur und der Bewegung an der frischen Luft stehen hier im Mittelpunkt.
Immer nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel".

Ihre Wanderschuhe sollten schon gut eingelaufen sein, sonst bekommen Sie schnell Blasen.
Da gerade in höheren Lagen das Wetter schnell umschlagen kann, sollte ihr Rucksack genug Platz bieten für zusätzliche Kleidung.
Ziehen Sie sich beim Wandern nach dem Zwiebelprinzip an: Mehrerer dünne Schichte, die man je nach Wetterlage an- und ausziehen kann.
Denken Sie auch bei schönen Wetter daran immer einen Regenjacke einzustecken.
Außerdem gehört auch ausreichend Wasser, Sonnenschutz und eine Brotzeit in den Rucksack.

Wertvolle Websites zum Thema Wandern

Haben Sie Lust bekommen, selber zu wandern? Hier finden Sie Tipps für Ihre ersten Touren:


 
 

Über die Autorin

Magdalena Schwojer ist Werkstudentin bei Sprachenlernen24.
 
Sie ist Teil des Redaktionsteams, das den Sprachenlernen24-DaF-Blog verantwortet, hilft bei der redaktionellen Erarbeitung der Grammatiken und entwickelt neue Marketingstrategien und -materialien.

Magdalena hat von 2010 bis 2013 erfolgreich ihren Bachelorstudiengang in Soziologie und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München absolviert.
Nun macht sie ihren Master in Public Health ebenfalls an der LMU.
 
Sie hat schon zu Schulzeiten gerne Nachhilfe in Englisch gegeben und liest auch jetzt Bücher in der Originalversion.
In ihrer Freizeit findet man Magdalena auf dem Fußballplatz, wo sie begeistert im Tor steht oder ihren Geschwistern zujubelt.

Sie spricht Englisch, Bairisch und Französisch.
Zudem versucht sie immer wieder ein bisschen Ungarisch zu lernen.

Neben Fußball gehört auch Tanzen, vor allen Dingen Zumba, zu ihren Leidenschaften.
Magdalena engagiert sich zudem in der „Interessen Gemeinschaft Kultur e.V.“, die junge Künstler und Kreative fördert.

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2014 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Deutsch als Fremdsprache lernen“.
 
Mit diesem Experten-Blog wollen wir unser Wissen über das Lernen von Deutsch als Fremdsprache weitergeben.
Allen Lesern unseres Blogs und allen Deutsch-Lernern machen wir mit diesen Veröffentlichungen das Deutsch-Lernen leichter und helfen beim Start in Deutschland.

 
Zahlreiche Besucher kommen immer wieder auf unsere Seiten und verfolgen unsere Veröffentlichungen regelmäßig.
 
Kostenlose Deutsch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Deutsch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 
Sie unterrichten Deutsch?
Wir sind für Sie da!
Sie helfen Zuwanderern aus den verschiedensten Ländern, Deutsch zu lernen und dadurch einen schnellen Zugang zu unserer Gesellschaft zu finden?
Wir unterstützen Sie dabei mit Beratung, Angeboten und Praxistipps!
Senden Sie uns gerne eine E-Mail und teilen Sie uns Ihre Fragen, Wünsche und Bedürfnisse mit, sodass wir Ihnen genau das bieten können, was Sie brauchen.
 
redaktion@sprachenlernen24.de
 
 

 
Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff hier ein:

 
Die Themen auf unserem Blog: