Deutsch als Fremdsprache lernen

| Deutsch als Fremdsprache lernen | Einstufungstest: Deutsch | Sprachenlernen24 | Impressum |
 

Übung und Arbeitsblatt zu den Negationsartikeln „kein“, „keine“ und „kein“ im Deutschen


 
von Veronika Amann

 
Für welches Niveau ist dieser Blogartikel geschrieben?
Diese Übung zu den Negationsartikeln „kein“, „keine“ und „kein“ im Deutschen, richtet sich an alle, die Deutsch auf dem Niveau A1 lernen.

In diesem Artikel finden Sie Übungen zum Thema Negationsartikel im Deutschen.
 
Sie können sich dieses Arbeitsblatt zum Deutsch üben auch als Datei im PDF-Format auf Ihren Rechner laden und ausdrucken.
Arbeitsblatt mit Übungen zur Verwendung des Negationsartikels

Wiederholung:
Die Negationsartikel „kein“, „keine“ und „kein“

Es gibt zwei Möglichkeiten, deutsche Substantive zu verneinen.
Steht ein bestimmter Artikel vor dem Substantiv verneint man mit Hilfe des Wortes „nicht“.
Möchte man ein Substantiv mit unbestimmtem Artikel verneinen, benötigt man an Stelle des unbestimmten Artikels den Negationsartikel „kein“.

Beispiele:
Das ist das Buch, von dem ich dir erzählt habe. → Das ist nicht das Buch, von dem ich dir erzählt habe.
Das ist eine schöne Überraschung! → Das ist keine schöne Überraschung!

Übung 1: Die Negation deutscher Substantive mit „nicht“ und „kein“

Verneinen Sie die folgenden Beispielsätze.
Denken Sie daran: Bestimmte Artikel verneint man durch das Wort „nicht“, unbestimmte Artikel werden zum Negationsartikel „kein“.
„Kein“ wird, wie der unbestimmte Artikel „ein“ dekliniert und richtet sich im grammatischen Geschlecht und Fall nach dem Substantiv.

Verwenden Sie: „nicht“ und die Formen von „kein“ oder „keine“
  1. Das war ein schönes Volleyballspiel. Schade, dass die andere Mannschaft gewonnen hat.
  2. Im Kino zeigen Sie heute einen Film, der mich interessiert.
  3. Im Zoo leben Tiere, die man in freier Natur nicht mehr sehen kann.
  4. Es ist eine große Freude dich zu sehen!
  5. Das ist der Freund, von dem ich dir erzählt habe.

Übung 2: Die Artikel im Deutschen: Die bestimmten, unbestimmten Artikel und ihre Verneinung

Finden Sie das Artikelwort und ergänzen Sie in der richtigen Form.

der, die, das, ein, eine, ein, kein, keine, kein, nicht
  1. __ Schüler in dieser Klasse sind nicht immer pünktlich. Einer von ihnen kommt meist __ Viertel Stunde zu spät.
    Für __ Lehrer ist das __ Freude!
  2. Das ist __ __ Zeitung, die du hättest mitbringen sollen. Warum kannst du nicht zuhören?
  3. Möchten Sie noch __ Tasse Kaffee? – Nein um diese Uhrzeit trinke ich __ Kaffee mehr, ich kann sonst nicht schlafen.
  4. War das hier schon immer __ Park? Ich dachte hier war früher __ Supermarkt und __ Bäume.
  5. Hast du __ Idee, wie wir __ Problem lösen können? Wir haben __ Zeit und __ Geld.
  6. Das ist __ __ richtige Einstellung. Wir werden schon __ Lösung finden. Du brauchst nur mehr Geduld.
  7. Kannst du das bitte wiederholen? Ich habe __ Inhalt verstanden, aber __ __ Wörter, die du verwendet hast.
  8. Ich habe noch __ Hunger. Ich hatte heute __ großes Frühstück.
  9. Freust du dich schon auf __ Party? Ich hoffe es gibt __ Probleme mit deinem Vermieter.
  10. Kommst du mit ins Kino? Ich möchte __ __ Horrorfilm, sondern __ Liebesfilm sehen.

Lösungen zu den Übungen: Der richtige Gebrauch des Negationsartikels im Deutschen

Lösung: Übung 1

  1. Das war kein schönes Volleyballspiel. Schade, dass nicht die andere Mannschaft gewonnen hat.
  2. Im Kino zeigen Sie heute keinen Film, der mich interessiert.
  3. Im Zoo leben keine Tiere, die man in freier Natur nicht mehr sehen kann.
  4. Es ist keine große Freude dich zu sehen!
  5. Das ist nicht der Freund, von dem ich dir erzählt habe.

Lösung: Übung 2

  1. Die Schüler in dieser Klasse sind nicht immer pünktlich. Einer von ihnen kommt meist eine Viertel Stunde zu spät.
    Für den Lehrer ist das keine Freude!
  2. Das ist nicht die Zeitung, die du hättest mitbringen sollen. Warum kannst du nicht zuhören?
  3. Möchten Sie noch eine Tasse Kaffee? - Nein um diese Uhrzeit trinke ich keinen Kaffee mehr, ich kann sonst nicht schlafen.
  4. War das hier schon immer ein Park? Ich dachte hier war früher ein Supermarkt und keine Bäume.
  5. Hast du eine Idee, wie wir das Problem lösen können? Wir haben keine Zeit und kein Geld.
  6. Das ist nicht die richtige Einstellung. Wir werden schon eine Lösung finden. Du brauchst nur mehr Geduld.
  7. Kannst du das bitte wiederholen? Ich habe den Inhalt verstanden, aber nicht die Wörter, die du verwendet hast.
  8. Ich habe noch keinen Hunger. Ich hatte heute ein großes Frühstück.
  9. Freust du dich schon auf die Party? Ich hoffe es gibt keine Probleme mit deinem Vermieter.
  10. Kommst du mit ins Kino? Ich möchte nicht den Horrorfilm, sondern den Liebesfilm sehen.

 
 

Über die Autorin

Veronika Amann arbeitet seit 2012 als Werkstudentin bei Sprachenlernen24.
 
Zu ihren vielfältigen Aufgaben gehört u.a. das Verfassen von Blog-Artikeln, das Designen von HTML-Seiten oder das Lektorat von Grammatiken.

Veronika studiert Regenerative Energien – Elektrotechnik an der Hochschule München.
 
Ihre Semesterferien nutzt sie, um von Nicaragua über Irland bis Wien um die Welt zu reisen.
Ihre nächsten Ziele sind Marokko und Schottland.

Veronika spricht, neben Deutsch und Bairisch, Englisch, Spanisch und außerdem Lettisch.
Eine Sprache, die sie während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres in Lettland gelernt hat.
 
Wenn Veronika einmal nicht die Welt umreist oder gerade am Kofferpacken ist, findet man sie häufig bei Unternehmungen mit Freunden in München und Umgebung.

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2014 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Deutsch als Fremdsprache lernen“.
 
Mit diesem Experten-Blog wollen wir unser Wissen über das Lernen von Deutsch als Fremdsprache weitergeben.
Allen Lesern unseres Blogs und allen Deutsch-Lernern machen wir mit diesen Veröffentlichungen das Deutsch-Lernen leichter und helfen beim Start in Deutschland.

 
Zahlreiche Besucher kommen immer wieder auf unsere Seiten und verfolgen unsere Veröffentlichungen regelmäßig.