Deutsch als Fremdsprache lernen

| Deutsch als Fremdsprache lernen | Einstufungstest: Deutsch | Sprachenlernen24 | Impressum |
 

Deutsche Grammatik lernen: Präpositionen mit Akkusativ und Dativ


 
von Veronika Amann

 
Für welches Niveau ist dieser Blogartikel geschrieben?
Dieser Artikel zum Thema „Deutsche Grammatik lernen: Präpositionen mit Akkusativ und Dativ“ richtet sich an alle, die Deutsch ab dem Niveau A2 lernen.

Präpositionen in der deutschen Sprache

Präpositionen nennt man auch Verhältniswörter. So heißen kleine Wörter, die in der Regel vor („prae“ ist lateinisch und bedeutet „vor“) einen Substantiv oder einer Wortgruppe stehen. Diese Präpositionen haben verschiedenen Bedeutungen. Wichtig für Sie ist zu wissen, dass das Substantiv nach einer Präpositionen immer in einem bestimmten Fall steht.
Es gibt eine Reihe von Präpositionen nach denen der Genitiv, der Dativ oder der Akkusativ stehen muss.
In diesem Blogartikel lernen Sie diejenigen Präpositionen kennen, die vor einer Wortgruppe stehen, die zwei verschiedene Fälle annehmen kann: den Dativ oder den Akkusativ.

Liste von Präpositionen, nach denen im Deutschen der Dativ oder der Akkustativ stehen kann

an
in
unter
auf
neben
vor
hinter
über
zwischen

So erkennen Sie den richtigen Fall des deutschen Substantivs

Wie aber sollen Sie jetzt erkennen, ob das Substantiv im Dativ oder Akkusativ steht?
Hierfür gibt es eine einfache Regelung. Wichtig ist, dass Sie immer den Zusammenhang wissen, in dem Präposition und Substantiv stehen.

Haben Sie alle Präpositionen in der obigen Liste verstanden? Dann erkennen Sie, dass es sich bei all diesen Präpositionen um Wörter handelt, die einen räumlichen Zusammenhang erklären.
Gibt die Präposition und die Wortgruppe Antwort auf die Frage „wohin?“, so muss die Wortgruppe im Akkusativ stehen. Kann man die Frag „wo“ stellen, so steht die Wortgruppe im Dativ.

Diese Präpositionen werden Sie oft benötigen! Hier finden Sie Karteikarten zum Ausdrucken, die Ihnen dabei helfen werden, diese Vokabeln zu lernen: Auf der Vorderseite der Karteikarten stehen die deutschen Präpositionen. Auf der Rückseite sehen Sie eine schematische Darstellung des Begriffes. Sie können hier auch die Übersetzung in Ihre Muttersprache ergänzen.

Merkregel:
Am Verb sehen Sie, ob nach einer Richtung („wohin?“ → Akkusativ) oder nach einem Ort („wo?“ → Dativ) verlangt wird.

Damit Sie diesen Sachverhalt besser verstehen, finden Sie hier gleich eine Reihe von Beispielen dafür:

Beispiele für Präpositionen nach denen der Akkustativ oder Dativ stehen kann

  • Anna räumt die Gartenmöbel in das Haus. → „Wohin?“ - „in das Haus“ → Akkusativ
    Anna lagert ihre Gartenmöbel im Winter in dem Haus. → „Wo?“ - „in dem Haus“ → Dativ
  • Mario und Tami wandern im Sommer über die Alpen. → „Wohin?“ - „über die Alpen“ → Akkustativ
    Mario und Tami befinden sich schon über den ersten Gipfeln. → „Wo?“ - „über den ersten Gipfeln“ → Dativ
  • Der Vogel fliegt auf das Dach. → „Wohin?“- „auf das Dach“ → Akkustativ
    Der Vogel sitzt auf dem Dach. → „Wo?“ - „auf dem Dach“ → Dativ

Kennen Sie bereits die Präpositionen „ab“, „bei“ und „gegenüber“? Diese und noch viele weitere Präpositionen verlangen immer nach einem Substantiv, das im Dativ steht. Mehr Informationen dazu finden Sie auf diesem Blog.


 
 

Über die Autorin

Veronika Amann arbeitet seit 2012 als Werkstudentin bei Sprachenlernen24.
 
Zu ihren vielfältigen Aufgaben gehört u.a. das Verfassen von Blog-Artikeln, das Designen von HTML-Seiten oder das Lektorat von Grammatiken.

Veronika studiert Regenerative Energien – Elektrotechnik an der Hochschule München.
 
Ihre Semesterferien nutzt sie, um von Nicaragua über Irland bis Wien um die Welt zu reisen.
Ihre nächsten Ziele sind Marokko und Schottland.

Veronika spricht, neben Deutsch und Bairisch, Englisch, Spanisch und außerdem Lettisch.
Eine Sprache, die sie während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres in Lettland gelernt hat.
 
Wenn Veronika einmal nicht die Welt umreist oder gerade am Kofferpacken ist, findet man sie häufig bei Unternehmungen mit Freunden in München und Umgebung.

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2014 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Deutsch als Fremdsprache lernen“.
 
Mit diesem Experten-Blog wollen wir unser Wissen über das Lernen von Deutsch als Fremdsprache weitergeben.
Allen Lesern unseres Blogs und allen Deutsch-Lernern machen wir mit diesen Veröffentlichungen das Deutsch-Lernen leichter und helfen beim Start in Deutschland.

 
Zahlreiche Besucher kommen immer wieder auf unsere Seiten und verfolgen unsere Veröffentlichungen regelmäßig.