Deutsch als Fremdsprache lernen

| Deutsch als Fremdsprache lernen | Einstufungstest: Deutsch | Sprachenlernen24 | Impressum |
 

Die unbestimmten Artikel im Deutschen: „ein“, „eine“, „ein“


 
von Veronika Amann

 
Für welches Niveau ist dieser Blogartikel geschrieben?
Dieser Artikel zum Thema „Die unbestimmten Artikel im Deutschen: „ein“, „eine“, „ein“ richtet sich an alle, die Deutsch ab dem Niveau A1 lernen.

Artikel stehen im Deutschen vor den Substantiven. Sie beschreiben die Substantive.
Es gibt bestimmte und unbestimmte Artikel.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die unbestimmten Artikel(auch Indefinitartikel) vor.
Je nach grammatischen Geschlecht (auch Genus) verwendet man den unbestimmten Artikel „ein“, „eine“ oder „ein“.

Anhand der Artikel kann man erkennen, ob ein Substantiv in der Einzahl (Singular) oder in der Mehrzahl (Plural) steht.
Der Artikel zeigt auch an, in welchem Fall das Substantiv steht.
Im Deutschen gibt es vier Fälle: Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ.

So bestimmten Sie das grammatische Geschlecht deutscher Substantive

Im Deutschen gibt es drei grammatische Geschlechter (Genera):
Maskulin (männlich), feminin (weiblich) und neutrum (sächlich).

Um Artikel richtig zu verwenden, müssen Sie das grammatische Geschlecht bestimmen können.
Eine genau Erklärung finden Sie in unserem Blog-Eintrag zu den bestimmten Artikel.

Hier eine kurze Wiederholung:

  1. Das Substantiv folgt seinem natürlichen Geschlecht.
    Zum Beispiel:
    der Mann, die Frau oder das Kind
  2. 2. Regeln zur Bestimmung des grammatischen Geschlechtes: Es gibt einige Regel, die helfen das grammatische Geschlecht der Substantive zu bestimmen. Diese decken jedoch nicht alle deutschen Substantive ab.
    Es ist also wichtig, dass Sie beim Erlernen neuer Wörter, die Substantive immer gleich zusammen mit ihren Artikeln lernen!

Die unbestimmten Artikel „ein“, „eine“, „ein“ im Deutschen

Die unbestimmten Artikeln im Deutschen heißen „ein“, „eine“ und „ein“.

Ein“ steht vor männlichen Substantiven.
Beispiel:
Der Ball → ein Ball
Der Mann → ein Mann
Der Baum → ein Baum

Eine“ steht vor weiblichen Substantiven.
Beispiele:
Die Frau → eine Frau
Die Pflanze → eine Pflanze
Die Katze → eine Katze

Vor sächlichen Substantiven steht „ein“.
Beispiele:
Das Auto → ein Auto
Das Kind → ein Kind

Der Artikel zeigt an, in welchem Fall das Substantiv steht. Er muss also dekliniert werden.

So deklinieren Sie die unbestimmten Artikel:

Fälle
Maskulin
Feminin
Neutrum
Nominativ
ein Vater
eine Mutter
ein Kind
Genitiv
eines Vaters
einer Mutter
eines Kindes
Dativ
einem Vater
einer Mutter
einem Kind
Akkusativ
einen Vater
einer Mutter
ein Kind

Achtung:
Sie sehen, es gibt keine Pluralformen des unbestimmten Artikels. Steht das Substantiv im Plural fällt der unbestimmte Artikel weg.

Wann verwendet man die unbestimmten Artikel in einem deutschen Satz?

Der unbestimmte Artikel wird verwendet, wenn man eine Person oder eine Sache nicht kennt. Der Gegenstand hat keinen Namen.

Beispiel:
Eine Frau geht einkaufen.
Ein Hase hüpft über das Feld.
Ein Fahrrad steht auf der Straße.

Achtung!
Es gibt keine Pluralform des unbestimmten Artikels. Der unbestimmte Artikel beschreibt immer nur eine Menge von „eins“.
Ist das Substantiv im Plural entfällt der unbestimmte Artikel!

Die obigen Beispiele lauten im Plural:
Frauen gehen einkaufen.
Hasen hüpfen über das Feld.
Fahrräder stehen auf der Straße.

Überblick: Der bestimmte und der unbestimmte Artikel im Vergleich:

Man verwendet den bestimmten Artikel, wenn der Sprecher und Hörer eine Sache bereits kennen. Handelt es sich um etwas, das allgemein bekannt ist, verwendet man auch den bestimmten Artikel.
Den unbestimmten Artikel benötigt man, wenn man die Person oder Sache nicht kennt.
Vom unbestimmten Artikel gibt es keine Pluralform. Vom bestimmten Artikel gibt es eine Form im Plural. Sie ist für alle drei grammatischen Geschlechter gleich.

Übersichtstabelle über den Gebrauch des bestimmten und unbestimmten Artikels:

Ich spreche mit dem Mädchen. Sie heißt Anna.
Ein Mädchen spielt vor meinem Haus.
Der Postbote, der meine Post bringt, grüßt mich morgens immer.
Heute morgen hat mich ein Postboten gegrüßt.
Die Tomaten, die du gerade isst, habe ich heute auf dem Markt gekauft.
Ich habe heute Tomaten auf dem Markt gekauft.
(Kein Artikel, da „Tomaten“ im Plural)
Der Hund meiner Schwester ist neun Jahre alt.
Meine Schwester hätte gerne einen Hund.
Der Baum, den meine Großeltern gepflanzt haben, ist bereits 10 Meter hoch.
Ein Baum kann sehr hoch werden.
Am besten schmeckt mir das Essen meiner Mutter.
Ich werde heute ein Essen für meine Freunde kochen.
Gib mir bitte den Teller.
(Ein spezieller Teller.)
Gib mir bitte einen Teller.
(Es ist egal welcher Teller.)

Wenn Sie mehr über die bestimmten Artikel erfahren wollen, lesen Sie unseren Blog-Eintrag zu diesem Thema!
Am Besten üben Sie gleich die unbestimmten Artikel richtig zu gebrauchen.


 
 

Über die Autorin

Veronika Amann arbeitet seit 2012 als Werkstudentin bei Sprachenlernen24.
 
Zu ihren vielfältigen Aufgaben gehört u.a. das Verfassen von Blog-Artikeln, das Designen von HTML-Seiten oder das Lektorat von Grammatiken.

Veronika studiert Regenerative Energien – Elektrotechnik an der Hochschule München.
 
Ihre Semesterferien nutzt sie, um von Nicaragua über Irland bis Wien um die Welt zu reisen.
Ihre nächsten Ziele sind Marokko und Schottland.

Veronika spricht, neben Deutsch und Bairisch, Englisch, Spanisch und außerdem Lettisch.
Eine Sprache, die sie während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres in Lettland gelernt hat.
 
Wenn Veronika einmal nicht die Welt umreist oder gerade am Kofferpacken ist, findet man sie häufig bei Unternehmungen mit Freunden in München und Umgebung.

Über diesen Blog

Wir betreiben diesen Blog seit 2014 als kostenloses Angebot mit vielen, vielen Tipps rund um das Thema „Deutsch als Fremdsprache lernen“.
 
Mit diesem Experten-Blog wollen wir unser Wissen über das Lernen von Deutsch als Fremdsprache weitergeben.
Allen Lesern unseres Blogs und allen Deutsch-Lernern machen wir mit diesen Veröffentlichungen das Deutsch-Lernen leichter und helfen beim Start in Deutschland.

 
Zahlreiche Besucher kommen immer wieder auf unsere Seiten und verfolgen unsere Veröffentlichungen regelmäßig.